Planetare Systeme - Band 1: Klassische Systeme

1.0 Theoretischer Ansatz

 

Die Frage die sich erhebt lautet: Was ist unter einem planetaren System zu verstehen? Dazu muss nur der Begriff als solcher näher untersucht werden.

Planetar bedeutet ein globales also erdumfassendes Phänomen. Und der Begriff System impliziert, dass eine gewisse Ordnung vorhanden ist.

Planetare Systeme sind also erdumspannende bzw. erddurchsetzende Strukturen.

Zwei sind auf dem folgenden Bild zu erkennen: die Erdoberfläche selbst mit ihren darunter liegenden geologischen Schalen und die Atmosphäre mit ihren Schichtungen.

Die Erde

Abbildung 1.0 Die Erde

 

Definition 1.0.1:

Erdsystem
= Alle Energie und Materie die im Raum des Planeten Erde und seiner näheren Umgebung vorhanden ist.

Unter der näheren Umgebung des Planeten Erde ist ein kugelförmiger Raum mit einem Radius von 2 bis 3 Erdradien zu verstehen. Der Begriff der Umgebung ist hier an die Definition aus der Topologie angelehnt.

Definition 1.0.2:

Planetares System
= ein globales elementares Subsystem des Erdsystems mit einer geometrischen Strukturierung.

Wobei die geometrische Strukturierung noch näher definiert werden müsste. Dies geschieht in den folgenden Kapiteln.

Definition 1.0.3:

Strukturen die als Planetare Systeme in Betracht kommen:

1) Geologische Schalen

2) Atmosphärische Schichten

3) Erdmagnetfeld

4) Elektrisches Feld der Erde

5) Polyedermodelle der Erde

Im Folgenden werden erst mal alle aufgelisteten Systeme betrachtet.